appendix

Martine Heusers künstlerische Praxis entwickelt sich aus der Imagination und dem Fiktionalen sowie der Faszination für einen Begriff. Ihre anti-heroische Auseinandersetzung mit Orten und Abwesenheit ist ein prozessorientiertes »Körper-Schreiben« und führt zu Skulptur-Handlungen, Sprech-Handlungen und Audio-Monumenten.

Martine Heuser's artistic practice develops from the imagination and the fictional, as well as the fascination for terminologies. Her anti-heroic engagement with places and absence manifests itself in a process-oriented »Körper-Schreiben« (body-writing), which leads to sculptural actions, actions of speech and to Audio-Monuments.